Drei Gastgeschenke 3:1

 

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge musste sich der SV Darlingerode am Sonnabend bei der ZLG Atzendorf 1:3 geschlagen geben. „ Alle drei Tore waren in irgendeiner Weise Gastgeschenke von unserer Seite“, komentiert Maik Knobelsdorf.

Sein Team bekam in den ersten 20 Minuten der Partie keinen Zugriff, „uns hat die Grundordnung und auch im Spielaufbau hat einiges nicht gepasst“, kritisiert Knobelsdorf.

Bereits nach 2 Minuten nutzte Daniel Ebeling das kurze Zögern von Keeper Daniel Gülzow zum 1:0 für Atzendorf. Die Hausherren, zuletzt mit starken Auftritten in der Liga, besaßen mehr vom Spiel und sorgten vor allem im Sturmzentrum immer wieder für Gefahr. Chancen blieben auf beiden Seiten jedoch Mangelware. Vom gezeigten Leistungsvermögen her war es in der ersten Hälfte ein klassisches Unentschieden, sagte Knobelsdorf. Sein Team musste aber kurz nach dem Seitenwechsel den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Nach einem unnötigen Foulspiel an der Strafraumgrenze folgte der Freistoß von Kay Faatz an allen Spielern vorbei, Gülzow reagierte zu spät und der Ball landete im Tor. Im Anschluss hatten wir unsere stärkste Phase, so Knobelsdorf. So gelang Johannes Rehse per Strafstoß der 1:2 Anschlusstreffer, doch kurze Zeit später konnte Gülzow den ZLG Angreifer nur per Foulspiel stoppen. Sebastian Tolle trat zum Strafstoß an und traf zum 3:1 Endstand.

Geschrieben von Thomas Munzke Zugriffe: 4351