SV Darlingerode/ Drübeck - TSV Hadmersleben 1:2 (1:2)

Überlegen, aber zu harmlos
Während der TSV Hadmersleben am Sonnabend seinen ersten Saisonsieg einfuhr, blieb Darlingerode/ Drübeck beim 1:2 (1:2) hinter den Erwartungen. Das erklärte Ziel waren sechs Punkte aus den letzten drei Spielen, am Ende sind es nur vier geworden. Zwei fehlende Zähler, die vor allem in Hinblick auf das kommende Programm noch einmal wehtun könnten: "Die nöchsten drei Spiele sind hammerhart, wenn wir da insgesamt vier Zähler holen, wäre ich mehr als zufrieden", sagte Trainer Mike Knobelsdorf.

Wie so oft in dieser Saison war seine Elf am Sonnabend erneut spielbestimmend, "aber die klareren Chancen hatte Hadmersleben", musste Knobelsdorf zugeben. So brachte Yves Reiser die Hausherren nach einer guten vorgetragenen Kombination 1:0 in Führung (27.). Zwar gelang Mateusz Rogacki im Nachsetzen der 1:1-Ausgleich (30.), "doch wir hatten keine weiteren nennenswerten Chancen", so Knobelsdorf. Immer wieder verstrickten sich die Gäste im Eins-gegen-Eins, spielten zu komplizert. Folgerichtig markierte Reiser noch vor der Pause nach einem vermeintlichen Handspiel per Strafstoß das 2:1 (37.).

Geschrieben von Super User Zugriffe: 6467
Wir nutzen Cookies, um Sie auf unseren Internetseiten bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Um mehr über Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz.
Weitere Informationen Ok Ablehnen

Jetzt geht es los!

Der SV Darlingerode / Drübeck baut einen Kunstrasenplatz.
Und du kannst dabei helfen.

>> Hier mehr erfahren <<

Bildschirmfoto 2018 07 11 um 06.42.08