A - Junioren

A-Jugend erobert mit Sieg in Ballenstedt die Tabellenspitze

Zum letzten Spiel vor der Winterpause reisten unsere Jungs an diesem Wochenende zum FSV Askania Ballenstedt.
Das Spiel fand unter absolut winterlichen Bedingungen statt, der Platz war schneebedeckt und ein über die ganzen 90 Minuten
anhaltender leichter Schneesturm sorgte auch für weitere widrige Bedingungen.
Aber trotz allem hatten die Verantwortlichen aus Ballenstedt den Platz gut präpariert, so dass das Spiel unter halbwegs regulären Bedingungen stattfinden konnte.
Unsere A versuchte von Beginn an das Spiel an sich zu reißen, was allerdings ob der Bedingungen zunächst nur eingeschränkten Erfolg hatte.
Zu oft blieben die Bälle in die Spitze im Schnee stecken, ein normales Kombinationsspiel war heute schwer aufzuziehen.
Konsequenterweise versuchte man es oft mit Schüssen aus der 2. Reihe, allerdings blieb auch hier der Erfolg zunächst aus.
Die beste Chance dabei war ein Lattenschuß von Leon Dannhauer in der 20. Minute.
Ballenstedt versuchte es derweil immer wieder mit langen Bällen in die Spitze, aber die Abwehr um Marcus Niehoff stand wie gewohnt sicher.
Wenn doch mal ein Ball durchkam, wurde er eine sichere Beute von Christopher Hoffman, welcher heute mal wieder das harzer Tor hütete.
Die größte Chance der SG bot sich dann in der 35. min, als Tom Meinecke plötzlich allein vorm gegnerischen Tor auftauchte.
Leider verfehlte sein Schuß das Tor knapp.
Mehrere gute Bälle in die Spitze wurden zudem vom Schieri wegen Abseits zurück gepfiffen, leider lag er bei diesen Entscheidungen ausnahmslos falsch.
Somit ging es dann torlos in die Pause und man hatte das Gefühl, dass hier auch für den Gastgeber noch alles möglich sein könnte.
Zum Glück kamen aber unsere Spieler wesentlich wacher aus der Pause zurück, so dass sich ab dato Chancen im Minutentakt ergaben.
In der 54. min war es dann endlich soweit, Marcus Niehoff fing den Ball an der Mittellinie ab, tankte sich bis zur Grundlinie durch,
und da Abspielen auf diesem Boden heute wenig Sinn hatte, knallte er das Ding aus spitzem Wickel gleich selber ins Tor.
Nur eine Minute später wurde Florian Festerling in vollem Lauf im Strafraum umgesenst, dubioserweise kein Pfiff vom Schiedsrichter.
Kurz danach wurde Leon Dannhauer im gegnerischen Strafraum umgerissen, auch hier nur Kopfschütteln ob des ausbleibenden Pfiffs.
Somit war es dann wieder Marcus Niehoff, welche mit gehöriger Wut im Bauch den Ball aus 25 m ins linke untere Eck zum 2:0 versenkte.
Bei Ballenstedt ging zu diesem Zeitpunkt nach vorn nicht mehr viel, sämliche Angriffe wurden durch Erik Rünzi, Nico Kühne und Erik Bauer schon im Halbfeld abgefangen.
In der 90. min tankte sich dann der hervorragend aufgelegte Florian Festerling nochmal bis zur Grundlinie durch, flankte rüber zu Lukas Bressel,
welcher keine Mühe hatte, den Sack mit 3:0 endgültig zuzumachen.
Danach war Schluß und bei der SG Harz war man froh, dass man dieses intensive Spiel am Ende doch mit 3 Punkten nach Hause bringen konnte.
Das hatte man sich im Vorfeld bestimmt etwas einfacher vorgestellt.
Allerdings muß man auch sagen, dass der Schieri vom Ligakonkurrenten um den Staffelsieg, Stahl Thale, auch eine etwas unglückliche Figur machte.
Für die SG geht es nun als Spitzenreiter in die Winterpause, was sich vorläufig erstmal nicht schlecht anfühlt.

Aufstellung unserer Mannschaft:

Christopher Hoffmann, Erik Bauer, Marcus Niehoff, Nico Kühne, Eric Rünzi, Florian Festerling, Nick Ramme, Lukas Bressel, Leon Dannhauer, Roman Woitschik, Tom Meinecke

Geschrieben von Marcus Munzke Zugriffe: 2110
Wir nutzen Cookies, um Sie auf unseren Internetseiten bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Um mehr über Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz.
Weitere Informationen Ok Ablehnen