Geschichte Drübeck

SG Drübeck

In Drübeck wurde erst 1974 eine Fußballmannschaft gegründet. Den Spielerstamm dieser Mannschaft bildeten Sportfreunde, die vorher in Volkssportmannschaften aktiv waren. Die Initiative dazu ging vom Sportfreund Willi Stagge aus, der als erster Sektionsleiter die entscheidende Arbeit leistete und der noch heute aktiv in der Leitung der SG tätig ist. Da die Sportgemeinschaft über keinen eigenen Sportplatz verfügte, wurden zunächst die Heimspiele auf der Sportanlage der SG Darlingerode ausgetragen, die dankenswerterweise zur Verfügung gestellt wurde. Seit 1975 wurde dann auf dem Sportplatz „Am Wald" in Drübeck gespielt. Da dort aber keine optimalen Bedingungen bestanden, wurde 1980 mit dem Bau eines neuen Sportplatzes begonnen. Dieser konnte am 7. Oktober 1987 eingeweiht werden. Neben dem Bau des Spielfeldes gelang es auch, neue Umkleideräume und sanitäre Einrichtungen zu errichten. Insgesamt soll erreicht werden, dass mit dem Beginn der Rückrunde 1988/89 der neue Sportplatz durchgängig genutzt werden kann. 1975 wurde der Aufstieg in die 1. Kreisklasse geschafft. Seit der Bildung der Kreisliga gehört die 1. Mannschaft der höchsten Klasse des Kreises an.

Geschrieben von Super User Zugriffe: 2399